menu +

Die „klare Sicht am Arbeitsplatz“ stand dieses Jahr bei Colibri im Vordergrund und sprach die Besucher ungemein an. „Entspanntes Sehen ist die Voraussetzung für entspanntes Arbeiten!“  Schließlich betrifft das Thema irgendwann jeden von uns! Daher hat es sich Walter Hermann auch nicht nehmen lassen, gemeinsam mit seinem Kollegen Dietrich Eckert auf den Designtagen 2014 einen Vortrag zu eben diesem Thema zu halten.

Dieser Vortrag war viel mehr ein Workshop als eine Präsentation. Es war ein kleines Event, in dem die Teilnehmer einbezogen und individuell beraten wurden. Mit Witz, Charme und lebensnahen Beispielen verstanden die beiden Optiker von Colibri sich darauf ihr Konzept zu präsentieren.

Sehlösungen so individuell wie der Brillenträger

Der Mensch ist ein Individuum. Und manchmal geht es eben um mehr, als gutes Design – es geht darum, den Bedürfnissen der Menschen nachzukommen und das ist mit einer “Brille für alles“ nicht getan. Die meisten von uns werden spätestens mit vierzig, vielleicht fünfzig, eine Lesebrille brauchen, um besser zu sehen. Schnell greift man zur Gleitsichtbrille, um Nahbereich und Fernbereich abzudecken. Wenn man in die Ferne schauen will, muss man den Kopf so neigen, dass man durch den oberen Teil des Brillenglases sehen kann. Will man im Nahbereich scharf sehen, muss man den Kopf so neigen, dass man es durch den unteren Teil der Brille sehen kann. Das führt zu einer fehlerhaften Kopfhaltung die schlimme Nackenbeschwerden nach sich ziehen wird. Individuelle Gläser könnten diesen Teufelskreis brechen.

Colibri-Walter-Hermann-ArbeitsplatzbrilleColibri-Dietrich-Eckert-ArbeitsplatzbrilleColibri-Walter-Hermann-Arbeitsplatzbrille-3Colibri-Arbeitsplatzbrille-3

 

Stelle man sich einen Automechaniker vor, der ständig unter Autos kriecht und dabei versucht durch seine Gleitsichtbrille zu sehen, oder einen Hobby Musiker, der seine Noten UND seine Mitmusiker im Auge behalten muss. Eine Krankenschwester muss Maschinen in vielen Entfernungen ablesen können und der Informatiker muss Tastatur und Bildschirm gleichermaßen sehen. Diese verschiedenen Bedürfnisse am Arbeitsplatz können gemeinsam Analysiert werden, denn: „ Es gibt keine Pauschallösung!“, weiß Walter Hermann.

Ein Gliedermaßstab macht Abstände deutlich

Mithilfe eines Zollstocks verdeutlicht er für die Zuhörer, wie die Entfernungen aussehen könnten, die der Einzelne in seinem Arbeitsumfeld hat. Man kann also die Nah- und Fernbrille vereinen, jedoch so, dass die persönlichen Erfordernisse berücksichtigt werden. Die richtige Kombination führt letztendlich zum Ziel und wird das Leben erleichtern.

Bei Colibri in der Wahmstraße in Lübeck nimmt man sich Zeit für die exakte Beratung und das Analysieren der Anforderungen an eine Brille für den Arbeitsplatz. Zusammen mit einem angesagten Design und dem handwerklichem Können der Augenoptiker entsteht eine optimale Sehlösung für den Arbeitsplatz – so individuell wie der Brillenträger.


Lesen Sie hier weitere Blog-Beiträge über Colibri.


Kontakt zur Fachberatung: www.colibri.de
Colibri · Contactlinse & Brille · Der Erlebnisoptiker in Lübeck
Wahmstraße 29 ·  23552 Lübeck
Telefon 0451 – 77 6 55

 

TOP