menu +

Was passiert mit den Träumen, wenn der Wecker zur Arbeit klingelt? In einer Koproduktion mit dem Combinale Theater Lübeck wird die Performance im September 2013 präsentiert. An Hand des dänischen Klassikers „Auf der Suche nach der verschwundenen Melodie“ (Kjeld Abell, 1935, Orig.: ”Melodien, der blev væk”) wird der deutsche und dänische Umgang mit Arbeit und den eigenen Lebensträumen untersucht. Dabei werden auf deutscher Seite die Bürger Lübecks wie auf dänischer Seite die Einwohner Holbæks und Næstveds, nach ihren Lebenswegen, Wünschen und Hoffnungen befragt und so interaktiv in die Theaterperformance mit einbezogen.

Die Theaterproduktion findet im Rahmen des Kulturlink Fehmarnbelt Projektes statt, das sich zum Ziel setzt die Menschen der Fehmarnbelt Region zusammen zu bringen, regionales Bewusstsein zu fördern und Barrieren abzubauen.

 

Termin:
Am 25. und 26.09.2013 im Combinale THTR Hüxstr. 115
23552 Lübeck
Tel.: 0451-78817
Beide Schauspieler der Performance sind sowohl mit Dänemark wie auch Deutschland vertraut: Jonas Littauer wurde in Aarhus geboren und absolvierte seine Theaterausbildung an der renommierten Ernst-Busch-Hochschule in Berlin. Mille Maria Dalsgaard wurde in Kopenhagen geboren und ist am Europäischen Theaterinstitut in Berlin ausgebildet worden.

Die Performance wird am 25. und 26. September 2013 am Combinale Theater in Lübeck aufgeführt. Spieltermine in Dänemark sind: Holbæk Teater am 18. und 19. September und Grønnegrade Teater in Næstved am 28. und 29. September 2013.

Möglich gemacht wurde die Veranstaltung durch das Sponsoring folgender Unternehmen:

Larsen-Sponsor

TOP