menu +

Frauen und Männer haben gewisse Unterschiede – soviel steht fest. Aber brauchen Frauen wirklich andere Stühle als Männer? Es klingt zunächst nach einem frechen Werbeversprechen. Doch wer genau hinsieht, entdeckt auch hier den kleinen Unterschied.

In fast zwei Jahren Studienarbeit hat die renommierte Ergonomin Ellen Whaetley die Sitzgewohnheiten von Männern und Frauen untersucht. Dabei ist sie zu interessanten Ergebnissen gekommen. Beim langen Sitzen, z.B. bei konzentrierter Büroarbeit, treten anatomisch bedingte Unterschiede auf.  Das Sitzverhalten von Frauen und Männern ist also nachweislich unterschiedlich. Die Studie zeigte: Männer neigen dazu ihr Gewicht im Laufe der Zeit auf dem Stuhl nach hinten zu verlagern. Dort wird es über die Rückenlehne aufgefangen und abgeleitet. Frauen haben dagegen einen leichteren Oberkörper und ihr Becken haben einen schrägeren Winkel. Daher verlagern sie häufig ihr Gewicht nach vorne. Die meisten Bürostühle sind von Männern und für Männer entwickelt worden. Das führt dazu, dass Frauen nicht, wie ihre Kollegen entspannt auf der Rückenlehne ruhen, sondern im vorderen Stuhlbereich im Freien hängen. Es entsteht eine Lücke zwischen ihrem Rücken und der Lehne, die eine adäquate Stabilisation der Wirbelsäule verhindert.

Entwicklung von Frauen für Frauen

Auf Basis dieser Erkenntnisse entwickelte die schwedische Designerin Monica Förster  zusammen mit Physiotherapeutinnen das Modell „Lei“. Es wurde erstmals auf der Stockholmer Möbelmesse 2009 vorgestellt und ist jetzt bei sitz-art in Lübeck erhältlich. Dieser Stuhl balanciert die Sitzneigung deutlich nach vorne und verfügt über eine Rückenlehne, die der Bewegung des Körpers folgen kann.  Der Sitz selbst fällt deutlich breiter und tiefer aus. Bezogen mit neuartigen Textil von Kvadrat ist „Lei“ besonders atmungsaktiv. So wird das Schwitzen beim konzentrierten Arbeiten merklich minimiert.

sitz-art Bürostuhl für Frauensitz-art Bürostuhl für Frauen "Lei"sitz-art Bürostuhl für Frauen "Lei"sitz-art Bürostuhl für Frauen "Lei"

 

Drei wichtige Punkte im Überblick:

– abgeschrägte Sitzvorderkante, um den Druck auf die Unterkante der Oberschenkel zu minimieren,
– Abstand zwischen den Armlehnen nur 43 cm,
– die Lordose-Stütze folgt dem Rücken bei der Vorneigung Richtung Tisch (frau spürt immer eine Stütze im Kreuz!)

Wer sich ein Bild vom komfortablen Sitzen speziell für Frauen möchte, der tut das am besten bei sitz-art in der Kronsforder Allee in Lübeck. Hier kann nicht nur Probe gesessen werden sondern es wird auch intensiv beraten, was Ergonomie und Sitzen grundsätzlich betrifft.


Lesen Sie hier weitere Blog-Beiträge über sitz-art.


KONTAKT zur Fachberatung: www.sitzart-luebeck.de
SITZ-ART ∙ Kronsforder Allee 60 ∙ 23560 Lübeck
Telefon 0451 – 582 11 84
TOP