Klaus Kütemeier natursteinwolf Design in Lübeck
Klaus Kütemeier
11. Oktober 2018
Artemani - Fleischhauerstraße, Lübeck - Rotter Glas
10 Jahre ARTEmani
7. November 2018
 

Rückenwind Lübeck - individuelle Fahrräder
Fast ein Custombike

Was gibt es Schöneres als Dinge, die perfekt zu uns passen? Maßanzüge, ein optimal abgestimmter Ernährungsplan oder die Einbauküche. Wenn's passt, macht's einfach mehr Spaß. Das weiß jeder. Doch die wenigsten Menschen wissen, dass man sich auch individuelle Fahrräder zusammenstellen kann. Dabei geht es um deutlich mehr als die Rahmenfarbe oder die Auswahl der Klingel. Beim Fahrradladen Rückenwind in der Lübecker Krähenstraße stellt man wirklich individuelle Fahrräder für jeden Bedarf und Geldbeutel zusammen. Die jungen Männer aus dem Fachgeschäft können dabei weit mehr, als Fahrräder von Velo de Ville über einen Konfigurator zusammenzustellen. Lesen Sie hier, wie aus einem alten Mountainbike ein echtes Fahrradunikat wurde.

Das schöne weiße Mountainbike geklaut

Vor einigen Jahren hatte ich mir in Kooperation mit dem Fahrradladen Sattelfest und der Lackiererei und Autowerkstatt Schlemo & Stamer in Lübeck Stockelsdorf ein wundervolles Scott Mountainbike zusammengestellt. Das Schmuckstück wurde mir leider aus dem Hinterhof heraus gestohlen. Jammerschade, aber nicht zu ändern. Ersatz musste her und ich kaufte flugs ein gebrauchtes Wheeler Mountainbike bei eBay Kleinanzeigen (wer es genau wissen will, der sollte hier bei Straßenperle schauen). An sich eine feine Sache, schlicht und einfach, genau meine Größe und echt flott unterwegs das Bike von „Wheeler“. Nur optisch war es so gar nicht mein Fall. Die spezielle Form des Rahmens gefiel mir sehr, aber die rote Farbe mit den Farbspritzern eher weniger. Auch die Laufräder waren nicht ideal und zusätzlich noch einige Bauteile verbesserungswürdig.

Individuelles Mountainbike, aber richtig

Ein Routinebesuch wegen eines Kinderfahrrads beim Fahrradladen Rückenwind brachte mich auf die Idee einer zweiten Auflage des Projektes von 2014. Pimpup my Bike 2.0 sozusagen. Geschäftsinhaber David Nolte und Mitarbeiter Robert Räsenhöft waren Feuer und Flamme und ruckzuck war ein Plan entwickelt, wie wir das Mountainbike optisch und technisch auf Vordermann bringen könnten. Ach was, Vordermann, sogar in die vorderste Reihe des Fahrradtunings sozusagen. Zuerst kümmerten wir uns um die Optik des Mountainbikes. Diesmal entscheiden wir uns für eine Pulverbeschichtung anstelle der Lackierung. Weiß soll es wieder werden, und zwar in einem leichten Beigeton. Die Belastbarkeit der Farbe bei der Pulverbeschichtung ist höher als bei der Lackierung, aber die Auswahl der Farbtöne ist begrenzt. Dafür ist der Lack extrem kratzfest.

 

Endlich wird aus den Teilen mein Mountainbike

Nach einiger Zeit ist die Beschichtung fertig. Wir treffen uns beim Fahrradladen Rückenwind und beginnen die frisch lackierten Teile auszulegen und mit neuen Elementen aufzuwerten. David und Robert steuern aus gebrauchten und neuen Teilen einiges dazu und langsam kann man sich vorstellen, was daraus entstehen wird. Besonders gut gefallen mir die neuen Laufräder von David, jetzt ganz in Schwarz, und die fetten Reifen. Dann wird zusammengebaut. Es ist 18:00 Uhr inzwischen und eigentlich hat der Fahrradladen jetzt geschlossen. Nach Feierabend tut heute aber jeder, was er am besten kann. Die Jungs schrauben und montieren, schmieren und ölen und ich fotografiere und mache Notizen. David speicht die Laufräder komplett neu auf und bis die Nabe an der richtigen Stelle sitzt, braucht es viel Fingerspitzengefühl. Er meint dazu: “Natürlich verkaufen wir gern neue und individuelle Fahrräder. Aber ein Bike von Grund auf komplett aufzubauen, ist immer ein besonderes Erlebnis. Da kann man zeigen, was man kann. Bei der Auswahl der Komponenten kann man das Fahrrad nochmal ordentlich aufwerten.“ Und richtig. Eine neue Bremsanlage, eine belastbare Kette und die neuen Lager für die Laufräder machen einiges her. Nach und nach wird aus den Einzelteilen ein Fahrrad. Langsam kann man erkennen, in welche Richtung die Arbeit am Bike führt. Die neue Bremsanlage zieht rattenscharf und die Reifen sehen aufgezogen noch viel besser aus als gedacht. Es ist schon dunkel, als David die neuen Handgriffe aufzieht und die letzten Feineinstellungen an Schaltung und Bremsen vornimmt. Dann ist es fertig und er darf als Erster Probe fahren und alles testen und ausprobieren. Hochgradig begeistert schwinge auch ich mich danach auf mein neues Fahrrad und fliege fast nach Hause. Es gleitet dahin wie auf Wolken. Schön ist es geworden. Sehr, sehr schön.

 

Probefahrt nach Travemünde mit Ansage

Bei Tageslicht machten die nächsten Meter auf der Straße noch mehr Spaß. Die Reifen sind ein bisschen gewöhnungsbedürftig und auch das sehr wendige Fahrgefühl ist neu für mich. Bei meiner ersten Fahrt nach Travemünde war ich eher unzufrieden. Mit dem Mountainbike vor dem Umbau hatte ich meine zeitlichen Erwartungen nicht erfüllt. Beim jetzigen Ausflug mit der neuen Variante war ich nicht nur deutlich schneller, sondern auch stylischer unterwegs. Fast 20 Minuten weniger habe ich gebraucht und ein paar Stilpunkte mehr bekommen. Ob das nur an der Technik lag oder auch an der gesteigerten Motivation, lässt sich im Nachhinein nicht sagen – ist auch vielleicht nicht so wichtig. Das Fahrradfahren macht auf jeden Fall wieder mächtig Spaß.

Individuelle Fahrräder von Rückenwind in Lübeck

Zurück bei David und Robert im Fahrradladen berichte ich begeistert von meinen Touren. Sie sind gerade dabei, ein etwas in die Jahre gekommenes Tourenrad zu tunen. „Mit den richtigen Komponenten und Know-how kann man auch einen ‚Oldtimer‘ wieder fit machen. Wenn die Qualität des Fahrrads grundsätzlich stimmt, erreicht man mit neuen Komponenten einiges. Den Rest machen unsere Mechaniker bei der Generalüberholung.“ Und richtig – eine neue Beleuchtungsanlage mit Nabendynamo und LED-Licht schafft Sicherheit im Straßenverkehr. Neue Bremsen und Zahnkränze wirken Wunder und machen Spaß. Man sollte sich aber mit der Überholung des eigenen Fahrrads auf die Winterzeit konzentrieren, denn ab Frühling kann es schon mal eng werden mit Terminen. Ein neues Fahrrad kaufen kann man allerdings immer.

 
Rückenwind Stefan Neumann Bike
 

Rückenwind Lübeck

Krähenstraße 32-34
23552 Lübeck
www.rueckenwind-luebeck.de
+49 (0)451 203 70 67
Rufen Sie uns an oder kommen Sie vorbei!

 

Verantwortlich nach § 55 RStV für journalistisch-redaktionelle Beiträge auf dieser Seite:
Stefan Neumann, Inhaber von Resulted Online-Marketing und Webdesign